Der Strand in Haffkrug

Ein toller Strand in Haffkrug

Woran denken Sie zuerst, wenn Sie an Haffkrug denken? Mit Sicherheit an den Strand! Aber wissen Sie auch etwas über ihn? Falls Sie demnächst nicht nur schöne Urlaubsfotos zeigen, sondern auch ein bisschen mit Ihrem Wissen glänzen wollen, sind Sie hier genau richtig. Wir erzählen Ihnen etwas über den Strand in Haffkrug.

Über Haffkrug

Das kleine Haffkrug ist schon über 200 Jahre alt – und bis heute ist das „älteste Seebad der Lübecker Bucht“, das einst vom Fischfang lebte, authentisch geblieben. Genau das lieben die Anwohner und Gäste so sehr – und natürlich den Strand.

Das Thema „Fisch“ ist immer noch allgegenwärtig, denn in Haffkrug gibt es viele Restaurants mit Fisch auf der Karte und Räuchereien. Außerdem gibt es eine Führung auf dem Fischerreihlehrpfad, die man unbedingt gemacht haben sollte.

Sandstrand, wohin das Auge blickt

Der Haffkruger Strand bietet stolze knappe 3 Kilometer Länge und 15 Meter Breite. Sowohl die Anwohner als auch die Gäste loben immer wieder die Feinheit des weißen und flach abfallenden Strandes als auch die wunderschöne Promenade. Sie bietet nicht nur Fußgängern einen festen Ort zum flanieren, sondern auch Radfahrern – dafür wurde sie extra unterteilt, um Unfälle zu vermeiden.

Beim DLRG können Rollstuhlfahrer Strandrollstühle leihen, um sich ebenfalls einen wunderschönen Tag zu machen.

Weitere Highlights

Wenn Sie am Haffkruger Strand unterwegs sind, sollten Sie auf jeden Fall auch an der Seebrücke vorbeischauen. Sie bietet einen tollen Blick über die Ostsee und den Strand und die Möglichkeit, schön Fotos zu machen. Außerdem befinden sich neben ihr ein Platz mit bequemen Hängematten und ein Strandspielplatz für die kleinen Strandfans.

Was der Strand in Haffkrug bietet

  • Seebrücke
  • Strandpromenade
  • WC
  • Dusche
  • Spielplatz
  • Strandkorbverleih
  • Hundestrand
  • Sportbereich
  • Strandkorb
  • Strandmuscheln
  • Kiosk
  • Imbiss
  • Café
  • barrierefreier Strandzugang und WC
  • Strandrollstühle

Preise des Strandkorbverleihs und der Kurtaxe

Wenn Sie sich einen schönen Tag am Strand machen möchten, wird die Kurtaxe fällig. Sie beträgt – je nach Saison und Uhrzeit zwischen 1,60 und 3 Euro. Wer ab 15 Uhr an den Strand möchte, bezahlt den günstigeren Preis.

Die Preise für den Standkorbverleih variieren zwischen den Anbietern. Pro Tag sollten Sie zwischen 8 und 12 Euro einplanen, wobei manche Anbieter ihre Körbe auch stundenweise vermieten. Auch ist eine Anmietung eines Wochen- oder „Saisonkorbes“ möglich.

Sicherheit am Strand in Haffkrug

Der Haffkruger Strand verfügt über eine eigene DLRG-Station. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft ist auf Wasserrettungs- und Nothilfeorganisation spezialisiert, der sich Freiwillige anschließen, um bei Badeunfällen das Schlimmste zu verhindern.

In Sachen Quallen muss man sich ebenfalls keine Sorgen machen, denn die Wahrscheinlichkeit, auf eine sogenannte Nesselqualle zu stoßen, ist verhältnismäßig gering. Die meisten der dort lebenden Quallen sind absolut harmlos und nicht besonders zahlreich.

Verboten ist allerdings das Grillen – nicht nur aus Sicherheitsgründen, sondern auch, um allen einen angenehmen und ungestörten Tag zu ermöglichen. Nicht jeder ist ein Fan von Kohle- und Grillgeruch.