Sierksdorf mit Hund erleben

Der 5 Kilometer lange Strand in Sierksdorf hat schon seit langem den Status als ein Geheimtipp mit seinem weißen feinen Sand. Überdies hat man vom Sierksdorfer Strand aus einen Panoramablick über die gesamte Lübecker Bucht. Der Strandbereich unterhalb der ursprünglichen und malerischen Steilküste gilt als besonders idyllisch. Im Urlaub muss man auch nicht auf die geliebten Haustiere verzichten, denn viele Badeorte an der Ostsee sind besonders hundefreundlich. Wenn Sie Sierksdorf mit Hund erleben wollen, gilt es jedoch einige Regelungen zu beachten.

Hundestrand Sierksdorf

Auf vielen Campingplätzen und in Ferienanlagen ist das Mitbringen von Hunden meist gestattet und die Betriebe sind dafür auch dementsprechend ausgestattet. Sierksdorf mit Hund erleben ist außerhalb der Hauptsaison in den Monaten Oktober bis März problemlos möglich. In dieser Zeit können sich Hunde im gesamten Bereich des Sierksdorfer Strands austoben.

Am Strand in Sierksdorf ist das Mitbringen von Hunden im Zeitraum vom 1. April bis 30. September jedoch grundsätzlich verboten. Ausgenommen davon ist der gekennzeichnete Hundestrand in Sierksdorf, welcher sich im Bereich des Ferienparks befindet. Überall im Ort befinden sich Stationen mit Hundekottüten, von welchen Hundebesitzer regen Gebrauch machen sollen. Denn besonders als Hundeliebhaber gilt es, auch Rücksicht auf die anderen kleinen und großen Strandbesucher zu nehmen.

Hundestrand Scharbeutz

Nicht weit entfernt von Sierksdorf findet sich der Hundestrand Scharbeutz in der Nähe der Ostsee-Therme. Der feinsandige Hundestrand ist etwa 100 Meter lang. Die Zugänge befinden sich bei Strandzugang 4 und 31 über die Strandallee. Der Strandverlauf ins Wasser ist ebenso flach wie am gesamten Strand in Scharbeutz. Am Hundestrand befinden sich auch Strandkörbe. Veranstaltungen am Hundestrand gibt es nicht nur in den Sommermonaten. Bereits im Frühjahr bietet eine professionelle Hundetrainerin ein kurzweiliges Programm wie Dogdance und Hunde-Strand-Spiele mit Geräte-Spaß. Überall am Strand herrscht Leinenzwang, was auch kontrolliert wird zur Sicherheit der vierbeinigen und zweibeinigen Strandurlauber.

Sicherheit am Strand und im Wasser

Um den Badegästen in Sierksdorf rundum Sicherheit zu gewährleisten, wird der Sierksdorfer Strand in den Sommermonaten durch Rettungsschwimmer der DLRG überwacht. Entlang des Badestrandes befinden sich 3 Wachstationen für die Wasserretter, wo auch Rettungsboote und geländegängige Fahrzeuge untergebracht sind.

In den Sommermonaten sind die Badestellen auch intensiv hinsichtlich Wasserqualität überwacht. Eine eingehende Ortsbesichtigung der Badestellen findet bereits vor Beginn der Badesaison von den zuständigen Gesundheitsbehörden durchgeführt. Die Prüfung der Badewasserqualität durch monatliche Wasserproben findet auch während der Badesaison von Juni bis Mitte September entsprechend EG-Recht statt.